In seiner Person verbinden sich zwei wesentliche Aspekte eines herausragenden Parfümeurs: Wissenschaftliche Kenntnis und eine große Portion Kreativität! Den Kerl muss ich mir also mal genauer anschauen! Vincent Schaller wurde 1969 in Basel geboren und entdeckte zunächst seine Leidenschaft für das, was den meisten im Schulunterricht einen Schauer über den Rücken laufen ließ: Chemie! Gestärkt wurde dieses Interesse durch den Roman „Das Parfüm“ von Patrick Süßkind, dessen Hauptfigur einzig von seiner Leidenschaft für Düfte und deren Herstellung geleitet wird. Sein Studium in Lausanne schloss Vincent Schaller im Jahre 1996 erfolgreich ab und wurde beim Schweizer Dufthersteller Firmenich mit Kusshand genommen.

Beim Marktführer Fuß gefasst

Wem der Name nichts sagt: Firmenich steht hinter einer Reihe großartiger Düfte und Marken, die der schweizer Firmenriese mit Aromen und Duftstoffen beliefert. Schallers erste Station war Sao Paulo in Brasilien, wo er schnell zum „Assistent Parfumer“ aufstieg und in allen Bereichen des Unternehmens tätig werden konnte. Dort, umgeben von brasilianischem Temperament, entdeckte Schaller neben seiner Leidenschaft für kühle Moleküle auch endgültig seinen Spaß an der Kreation von Düften.

slide_candle

 

Vincent Schaller beglückt nicht nur Flakons

Es folgte ein längerer Aufenthalt in New York bevor Vincent Schaller in der Abteilung für Designerparfüms landete. In – wo wohl? – Paris! Hier lebt er sein Talent in allen Facetten aus, immer bestrebt, weiter zu gehen. Neues zu entdecken. Andersartiges zu kombinieren. Seine Ideen holt er sich dort, wo es unsereins am wenigsten vermuten würde: Nicht in den Hotspots der Parfümeriekunst, sondern während seiner Urlaube auf dem Bauernhof der Großeltern in den Schweizer Bergen. Im Kreise seiner Familie. Fernab vom Trubel seines Alltags. Vielleicht – nein: sehr wahrscheinlich sogar ist das der Grund, warum die Duftkreationen von Vincent Schaller so unglaublich gut durchdacht riechen. So authentisch natürlich und gleichzeitig so lecker, dass ich mich kaum entscheiden kann, welche Nuance ich besser finden soll. Übrigens: Wer dachte, Vincent Schaller beglückt nur Parfümflakons mit seinen Kreationen, der täuscht: Seine Duftkerzen von Atelier Cologne sind für mich unschlagbar! Und gehören in jeden Haushalt, der eben ein bisschen besser duften will. Ganz dezent, versteht sich! Die neuen Kerzen von Atelier Cologne gibt´s ab März. Hier aber schonmal die kaufbaren Leckerbissen!

Eure Jenny