Nicht nur für die Nägel – auch fürs Gewissen!

Ein Geschenk für alle Sinne zu sein: das verspricht die neue Nagellack-Innovation aus der deutschen Bundeshauptstadt! Treat Collection nennt sich das Label, das seinen Sitz eigentlich ganz in der Nähe der Hamburger Außenalster hat. Eng verbunden ist es aber mit Berlins Gespür für Trends und Style, weshalb es auch unter dem Slogan „Berlin cool. Hollywood glam“ firmiert.

Viel Tam Tam um nichts?

Von wegen – Treat Collection hat eine Menge für die Frau von Welt zu bieten. Von elegant bis sportlich, von trendy bis bodenständig: Wie ein Hauch Selbstverwöhnung ohne schlechtes Gewissen, wie ein Frühstück im Bett oder ein duftender Blumenstrauß: So sollen die Trend-Nagellacke mit Berliner Flair sein. Klingt verlockend, oder?

56 Farben – unendliche Styles

Und mal ganz ehrlich: Beim Blick auf die 56-farbige Collection fällt auf, dass wirklich kein einziger Farbpatzer dabei ist. Alles absolut tragbar. Alles irgendwie so dezent. So elegant. Und trotzdem so hip. Selbst die schrillen Pinktöne mit den verheißungsvollen Namen „dance floor“, „poppies & peonies“ und „fabulous“ verlieren nichts von ihrer Eleganz und Anmut. Und so beißt sich das Sortiment von Treat Collection erfolgreich durch alle Farbnuancen. Von transparenten Basics und trendigen Nudetönen über die roten Klassiker wie „red carpet“ und „the other one“ bis hin zu Taupenuancen und angesagten Kahki-Tönen. Auch vor Sheer-, Shimmer- und Metallic-Tönen macht die Treat Collection nicht halt. Zum Glück – soviel ist schnell klar…

treat-collection-nagellacke

Eine Farbe – viele Botschaften

Meine absolute Lieblings-Nagellack-Farbe: „Mixed massage“. So der Name, so die Farbe! Denn „Mixed massage“ weiß wohl selbst nicht so genau, was es sein will. Ein bisschen Kahki, ein bisschen Gold und noch ein bisschen mehr Metallic; so präsentiert sich der Lack in einer eleganten Zurückhaltung, die sowohl zum sportlichen Outfit wie auch zum roten Teppich passt. Übrigens auch nicht zu verachten: „Dream Vacation“. Eine kleine Reise zu den Korallenriffen dieser Welt. Denn mit ihrer Mischung aus Rosa, Pink und Orange schafft sie einen herrlichen Koralle-Ton, der momentan nicht nur auf den Nägeln, sondern auch auf den Laufstegen dieser Welt zuhause ist.

Mehr Farben. Weniger Chemie.

Das Gute: die Treat Collection Nagellacke haben nicht nur einen untrüglichen Sinn für luxuriöse Farben, sondern auch eine ganz natürliche Ader. Mehr Farben, weniger Chemie – bei Treat Collection nennt sich dieses Konzept „5-free“. Kein Formaldehyd, kein Formaldehy-Harz, kein Kampfer, kein Dibutylphtalat, kein Toluoene. Stattdessen gibt es bei Treat Collection Diaceton, Nitrocellulose, Isopropyl Alkohol und Ethyl Acetate auf die Nägel. Klingt zwar ähnlich kryptisch, schont aber garantiert Nägel und Gewissen. Und ein bisschen was für die Umwelt tut man auch noch. Was wollt Ihr mehr? Mh, vielleicht einen breiten Pinsel für beste Lackier-Ergebnisse, lange Haltbarkeit, schnelle Trocknung und ein perfekt glänzendes Finish? Dann nichts wie hin zur Treat Collection!

Mehr Info über die Marke findet Ihr hier.

Eure Jenny