Hotline 06131 / 250 209 5

SONNIGE AUSSICHTEN FÜR DIE HAUT

Endlich kommt der Sommer. Vorbei die Zeit von dicken Schals und Mänteln, die langersehnten Sonnenstrahlen dürfen wieder unsere Haut kitzeln und Shorts und Sonnenbrillen werden aus dem Winterschlaf geweckt. Um nun auch die Haut in ihre perfekte Sommerform zu bringen und die letzten Spuren des Winters zu beseitigen, ist die richtige Pflege von außen und innen unerlässlich. Hier sind alle Tipps und Tricks gesammelt.

GESCHICKT GESCHLÜRFT

Schöne Haut kommt vor allem von Innen. Wer sich richtig ernährt und genügend trinkt, hat auch eine gesündere Haut. Gerade im Sommer ist deshalb die ausreichende Flüssigkeitszufuhr wichtig! Mindestens 2 Liter am Tag sind von Nöten, wenn möglich mehr. Denn durch das Schwitzen bei sommerlichen Temperaturen scheidet unser Körper viel Wasser aus, dass wir ihm dann auf diesem Wege wieder zuführen müssen. Auch Obst, dass viel Wasser enthält, wirkt da unterstützend. Und wer kann schon zu einer saftigen Wassermelone oder leckeren Erdbeeren nein sagen? Außerdem versorgen diese den Körper mit vielen Vitaminen, wie zum Beispiel Vitamin C, dass freien Radikale abwehrt und so die Haut vor Schädigungen schützt.

TIPP: Die Anschaffung einer wiederverwendbaren Trinkflasche kann einen dabei unterstützen, mehr zu trinken. Denn wer diese immer mit sich führt, wird immer daran erinnert, Wasser zu trinken. Menschen, die dazu neigen, zu wenig Flüssigkeiten zu sich zu nehmen, können sich auch einen Wecker stellen, der beispielsweise in der Mitte des Tages klingelt und somit abfragt, wie viel bereits getrunken wurde. Auf zucker- und koffeinhaltige Getränke sollte auch nur in Maßen zurückgegriffen werden, da diese dem Körper Flüssigkeit entziehen.

GLATT GEPEELT

Unsere Haut folgt einem ständigen, 28-tägigen Selbsterneuerungsprozess, bei dem abgestorbene Hautschüppchen von der Oberfläche abgestoßen werden. Um die Spuren des kalten Winters schnell und effektiv zu beseitigen, verwendet man am Besten ein Peeling. Dieses beseitigt kleine Unebenheiten und macht die Haut wunderbar sommerlich-weich.

Auch selbstgemachte Peelings können da kleine Wunder bewirken – einfach selbstgemacht und gut zur Haut ist zum Beispiel ein Zuckerpeeling. Hierzu mischt man Zucker mit Honig und einem Schuss Milch zu einer cremigen Paste. Das Peeling wird dann großzügig auf die zu behandelnde Fläche aufgetragen, zum Beispiel Beine und Arme, und sanft für einige Minuten einmassiert. Zu starker Druck kann schädlich sein, da er die Haut reizt. Der Zucker entfernt sanft abgestorbene Hautschüppchen, der Honig und die Milch pflegen spürbar für eine unglaublich weiche Haut. Ein angenehmer Nebeneffekt ist die durchblutungsfördernde Massage, die auch unerwünschten Gästen wie Cellulite verbeugt. Anschließend wird das Peeling abgeduscht und die Haut sanft getrocknet.

ROUTINIERT RASIERT

Im Sommer können die Beine nicht mehr unter langen Hosen versteckt werden. Da hilft nur eines: Die Härchen müssen weg! Seidig glatte Beine steigern dazu auch nachweislich das Wohlbefinden. 72 Prozent aller Frauen greifen da am liebsten zur Nassrasur. Damit alles glatt geht, ist ein Rasiergel ideal, denn es lässt die Klingt sanfter über die Haut gleiten und weicht zudem die Härchen auf, sodass sie leichter entfernt werden können. Auf Einwegrasierer sollte nicht zurückgegriffen werden – diese sind oft von niedriger Qualität und neigen dazu, die Haut unnötig zu reizen. Die Investition, einen guten Rasierer zu kaufen, lohnt sich. Viele Rasierer haben inzwischen eingebaute Feuchtigkeitskissen, die eine schonendere Rasur ermöglichen.

Im Achselbereich ist besondere Vorsicht geboten, denn die sich dort befindende Haut ist sehr empfindlich. Auch hier ist ein Rasiergel unerlässlich, denn es beugt eventuellen Hautirritationen vor. Direkt nach der Rasur sollte es außerdem vermieden werden, Deodorant zu verwenden, da sonst Rasurbrand auftreten kann. Die Haut sollte „atmen“ dürfen und erst nach etwa einer halben Stunde mit Produkten in Kontakt kommen.

GRANDIOS GECREMT 

Die frisch gepeelte Haut wird durch die richtige Pflege weiter perfektioniert. Gerade im Sommer ist die Auswahl von geeigneten Produkten zum Hautschutz immens wichtig, denn insbesondere die UV-A- und UV-B-Strahlung kann irreparable Hautschäden verursachen. Viele dieser Schäden, wie etwa die vorzeitige Alterung der Haut und Altersflecken, werden erst nach Jahren erkennbar. Dem gilt es mit Hilfe der richtigen Pflegeprodukten vorzubeugen, zum Beispiel mit der Sonnenmilch von Jean D’arcel, die mit LSF 20 schützt und Feuchtigkeit spendet. Der Sonnenschutz sollte etwas Zeit haben, einzuziehen um seine volle Wirkkraft entfalten zu können. Auch das Gesicht muss mit einer Creme mit entsprechendem Lichtschutzfaktor gepflegt werden.

Gerade Bereiche, die dem Sonnenlicht stark ausgesetzt sind, zum Beispiel die Schultern, das Décolleté und die Knie, sollten über den Tag verteilt nachgecremt werden, um den UV-Schutz aufrecht zu erhalten. Außerdem ist ein Aftersun Produkt nach einem ausgiebigen Sonnenbad oder Ausflug zum Strandbad unerlässlich, dass die Haut mit kühlender Aloe Vera pflegt und für die nächste Sonnendusche vorbereitet.

SCHICKER SCHIMMER

Wer seine Haut perfekt in Szene setzen will, setzt auf Schimmer. Denn der Schimmer polstert die Haut optisch auf – somit wirkt sie straffer und jugendlicher. Körperpuder oder Lotionen mit Glanzeffekt lassen die Haut gesund glänzen und mit der Sonne um die Wette strahlen.

Wer kein solches Produkt besitzt, muss nicht verzagen: Mit nur wenigen Mitteln, die fast jeder besitzt, kann der Effekt einer schimmernden Pflege imitiert werden. Wer ein loses Highlightingpuder oder ein schimmerndes Pigment besitzt, kann dieses in mit einer Körperlotion mischen. Auf Schultern, Armen und Décolleté aufgetragen reflektiert es das Sonnenlicht und lässt die Haut gesund und gepflegt aussehen.

STRAFFE SACHE

Nach den kalten Monaten machen sich oft kleine Pölsterchen bemerkbar. Denn die Verlockungen der Feiertage mit süßen Naschereien und großzügig befüllten Tellern lassen kaum einen kalt, und die kalten Temperaturen laden dazu ein, im Haus zu bleiben und sich wenig zu bewegen. Neben sportlicher Betätigung ist aber auch die Pflege ein wichtiger Aspekt, um die Haut wieder straffer und die Figur flacher zu zaubern. Eine gezielte Pflege beseitigt Wasseransammlungen schafft eine straffere Silhouette. Wirkstoffe wie Koffein regen die Fettverbrennung an und sorgen so für einen flacheren Bauch.

Um die Wirkung der Cremes noch weiter zu erhöhen, kann die Durchblutung der Haut vor dem eincremen durch eine Zupfmassage angeregt werden. Dazu Stück für Stück etwas Haut sanft mit den Fingern greifen und leicht hochziehen. Durch die durchblutungsfördernde Wirkung wird das Bindegewebe gestärkt und die Haut wird straffer und schöner.

Wer diese Tipps und Tricks beachtet, dem ist eine schöne Haut, die bewundernde Blicke auf sich zieht, garantiert und gerüstet für die liebsten Shorts, das Lieblingstop und ausgiebige Spaziergänge in der Sonne.

Einen tollen Sommer, zarte Haut und viel Sonne wünscht,

Ida