Augenbrauentrends kommen und gehen. In den 90ern waren die dünnen Brauen mega angesagt, heute wünschen sich alle volles Haar überm Auge, Model und Schauspielerin Cara Delevigne macht es vor. Doch lasst euch nicht nur vom Trend leiten! Im Blogbeitrag erkläre ich euch heute, wie die Form eurer Augenbrauen das ganze Gesicht verändern kann!

Ganz schmal als dünne Linie, ganz aufgemalt, als buschiger Hingucker oder sogar in einer ausgefallenen Farbe gefärbt – die Frage, wie wir Augenbrauen am schönsten finden, war im Laufe der letzten Jahre und Jahrzehnte einem wilden Wechsel unterworfen. Nicht nur der eigene Stil entscheidet hier mit, Trends weisen wie in allem auch in Sachen Augenbrauen den Weg. Die Augenbrauen sind für das Gesicht immerhin so etwas wie der Bilderrahmen für ein edles Gemälde – er steht nicht im Mittelpunkt des Interesses, aber ohne ihn würde etwas Fundamentales fehlen.

Während die 90er uns diesen Rahmen zupfen, zupfen und nochmals zupfen ließen – manchmal sogar ganz abrasieren und neu aufmalen bzw. tätowieren – ist dieser Tage das Gegenteil angesagt. Die Härchen über den Augen können gar nicht buschig genug sein. Model Cara Delevigne sorgt mit ihren buschigen Brauen überall für neidische Blicke. Schaut euch mal ältere Fotos von Stars wie Gwen Stefani oder Drew Barrymore an, daran könnt ihr die Trends in Sachen Augenbrauen gut nachvollziehen – ein ganz schöner Wandel, den die Mode vollzogen hat!

Augenbrauen machen das Gesicht!

Bei dieser Bilder Zeitreise wird euch vor allem eines auffallen: Augenbrauen – ihre Form und ihre Dichte – haben einen riesigen Einfluss darauf, wie wir ein Gesicht wahrnehmen. Klar, wir achten eben zuerst auf die Augen, wenn wir jemandem ins Gesicht schauen, und die Augenbrauen geben diesem Blick nun mal den Rahmen. Deswegen ist es super wichtig, für die Augenbrauen den perfekten Look hinzubekommen, der nicht nur im Trend liegt, sondern auch zum eigenen Gesicht passt.

Was steht mir denn nun in Sachen Augenbrauen?

Hier spielt die Form und Größe der Augen die erste Geige. Hast du besonders große Augen, die etwas Abstand voneinander haben, dann kannst du ohne Probleme sehr markante Augenbrauen tragen. Hast du kleinere Augen und insgesamt sehr zarte Gesichtszüge? Dann können stark betonte Augenbrauen einen schönen Kontrast bilden, aber Vorsicht ist geboten: Es kann schnell übertrieben und unnatürlich aussehen.

Mein Tipp in Sachen Brauenform: Natürlichkeit ist Trumpf! Sind deine Brauen von Natur aus rund geformt, dann mach das Beste aus dieser Form, und versuche nicht, um jeden Preis einen „eckigen“ Brauenbogen nach Maß in dein Gesicht zu schminken.

So holst du das Beste aus deinen Augenbrauen: Begibt dich in die Hände eines Profis!

Stehst du auch manchmal vorm Spiegel und bist verunsichert, weil du nicht weißt, wo du die Brauen jetzt wegzupfen sollst und wo eher nicht? Manchmal ist es schwer, die richtige Form zu treffen. Besonders vor Vergrößerungsspiegeln will ich euch warnen: Die Vergrößerung hat bei mir mal bewirkt, dass ich viel zu viele Haare ausgezupft habe und am Ende hatte ich dünnere Brauen, als mir lieb war. Deswegen mein Tipp: Geht zum Experten. Ein Makeup-Artist oder die Kosmetikerin eures Vertrauens zupft eure Augenbrauen in Form. So habt ihr die ideale Vorlage, auch zum Nachzupfen. Lasst euch zum Beispiel die Augenbrauen im Rahmen einer Behandlung in unserem Day Spa Mainz zupfen!

Vorsicht ist besser als Nachsicht!

LEONHARDY---WIMPERNBÜRSTE

 

 

Beim Zupfen lieber ein paar Haare weniger als zu viele entfernen! Weil die Haare nach dem x-ten Mal zupfen irgendwann einfach nicht mehr nachwachsen. Abstand halten zum Spiegel hilft: Dadurch seht ihr besser, ob ihr genug gezupft habt, als wenn ihr mit der Nase am Spiegel klebt. Besorge dir auf jeden Fall ein Wimpernbürstchen, z. B. von Leonhardy, um deine Brauen in Form zu kämmen, immer von unten nach oben. So siehst du genauer, wo eventuell Haare wegmüssen, als wenn alles kreuz und quer steht.

Die richtige Brauenfarbe finden

Beim Finden der richtigen Augenbrauen Farbe fürs Augenmakeup gibt es drei Kriterien, die du in Betracht ziehen solltest: 1. Deinen Hautton, 2. Die Farbe deiner Brauen und 3. Deine Haarfarbe. Hast du sehr hell gefärbte Haare, aber sehr dunkle Augenbrauen, kann das schnell künstlich aussehen, andersrum kannst du deine Brauen ruhig etwas dunkler schminken, wenn du dunklere Haare und einen dunkleren Teint hast. Je höher der Kontrast wird, desto mehr Vorsicht ist geboten. Wenn du im Alltag ohnehin oft stark geschminkt bist, dann kann auch ein Look mit dunklen Brauen zu hellen Haaren gut aussehen, bist du eher natürlich unterwegs, passt so ein Look wahrscheinlich nicht zu dir. Dann ist es besser, die Brauen nur eine Nuance dunkler als die Haarfarbe zu färben oder zu schminken.

So schminkst du deine Brauen natürlich

HORST-KIRCHBERGER-EYEBROW-PENCILEs gibt mehrere Möglichkeiten, wie du deinen Brauen einen möglichst natürlichen Look verpasst. Der Klassiker ist natürlich der gute alte Augenbrauenstift. Ich benutze gerne Augenbrauenstifte, weil sie langanhaltend sind und die Brauen richtig definieren. Außerdem kann ich mit Hilfe eines Augenbrauenstiftes auch die Form meiner Brauen noch ein klein wenig korrigieren. Mein Tipp für euch: Der Horst Kirchberger Eyebrow Pencil. Der Brauenstift von Horst Kirchberger ist härter als andere Pencils und Liner. Das ist besonders für Anfänger praktisch, weil das Ergebnis dadurch natürlicher wirkt. Der harte Stift gibt nicht gleich zu viel Farbe auf einmal an und man kann das Ergebnis präzise bestimmen. Noch ein Hinweis, wenn ihr zum Brauenstift greift: Zieht nicht die ganze Braue in einer Linie nach, sondern benutzt strichelnde Linien, so, als würdet ihr einzelne kleine Härchen aufmalen wollen. So sieht der Augenbrauen Look natürlicher aus.

JEAN-D´ARCEL---COLOURED-EYEBROW-GEL-HELLBRAUNEine andere Variante ist ein Augenbrauen Gel. Aktuell teste ich das neue Jean d’Arcel Coloured Eyebrow Gel in Hellbraun aus. Das Brauengel sieht aus wie eine Mascara. Anders als der Brauenstift färbt das Brauengel nur die Haare selbst ein, nicht die Haut unter den Brauen. Dadurch wirkt das Finish um einiges natürlicher. Noch ein Vorteil des cremigen Augenbrauengels: Es stylt die Brauen auch gleich noch mit. Besonders buschige Brauen werden mit dem farbigen Gel in Form gebracht und bleiben an Ort und Stelle. Mein Extratipp: Hast du besonders widerspenstige Brauen, dann schnapp dir dein Wimpernbürstchen und sprühe etwas Haarspray drauf. Damit kämmst du dir dann locker flockig die Brauen einmal von unten nach oben durch. Voila, schon sind die Biester fixiert und das Finish perfekt.

Ich hoffe, meine Tipps konnten euch helfen! Viele Grüße aus Mainz, eure Karolin