Der Herbst ist da, die Sonne ist weg und mit ihr schwindet auch langsam aber stetig die Sommerbräune auf unserer Haut. Das ist traurig und ärgerlich, aber leider nicht aufzuhalten. Oder etwa doch? Ja, Selbstbräuner sind für viele Sonnenhungrige da die ideale Lösung. Aber: Wer die Technik nicht richtig beherrscht, der darf sich nach der Eigenbehandlung über Flecken und Ränder freuen, die erst nach vielen Tagen langsam wieder verschwinden. Ich zeige, wie´s richtig geht:

Genau auf das Produkt achten!

Zunächst einmal: Auf den Packungen und Tuben steht nicht umsonst „Für Körper ODER Gesicht“. Die Zusammensetzung der Inhaltsstoffe ist auf die jeweilige Hautpartie abgestimmt und kann auch nur da optimal wirken. Verzichtet deshalb darauf, den Körperbräuner auch auf dem Gesicht anzuwenden. Euer Spiegelbild wird es Euch danken.

Langsam ans Ziel
Hellere Hauttypen sollten nicht erwarten, mit einem Selbstbräuner sofort wie nach einem Karibikurlaub auszusehen. Das wirkt unnatürlich und passt nicht zu Eurem eigentlichen Look. Deshalb gilt: Wer eine schöne Bräune möchte, sollte sich langsam steigern und erstmal nur ein Produkt mit leichtem Bräunungseffekt wählen. Klappt das gut, kann man sich über die Wochen etwas steigern. So könnt Ihr Euch auch selbst besser an Euer neues, sonnengebräuntes Äußeres gewöhnen.

Plant Zeit ein!

Bevor Ihr mit dem Auftragen startet, solltet Ihr Euch das schöne Rodial Brazilian Tan Scrub Körperpeeling gönnen. Das löst alte Hautschüppchen, macht die Haut superzart und sorgt dafür, dass sich der Selbstbräuner gleichmäßig auf der Haut verteilen kann. Das gilt besonders für die Ellenbogen, die Fersen und die Knie. Die Haut ist hier etwas härter und verhornter und sollte deshalb doppelt gut gepeelt werden. Danach tragt ruhig eine feuchtigkeitsspendende Creme auf. Dadurch kann sich der Selbstbräuner besser verteilen und einziehen. Lasst die Creme aber vorher auch gut einziehen, damit die Haut gut vorbereitet ist.

Zügig und gleichmäßig arbeiten

Danach geht’s ran an den Speck. Mit Sprays, Lotions oder Tüchern könnt Ihr Eurer Haut ein neues Antlitz verleihen. Benutzt wird, was gefällt! Wenn Ihr Euch alleine bräunt, solltet Ihr für den Rücken am besten ein Spray nehmen. Tragt den Selbstbräuner zügig, gleichmäßig und mit kreisenden Bewegungen auf. Dann am besten 20 Minuten einwirken lassen bevor Ihr Euch anzieht. So gibt´s keine Flecken auf der Kleidung.

Wenn´s doch mal schief geht!

Kleiner Tipp am Rande: Sollte Eure Haut an einigen Stellen trotzdem fleckig geworden sein, benutzt ein Peeling und reibt die Haut anschließend mit Zitronensaft oder einem alkoholhaltigen Wasser ab. Das hilft schnell und sicher!

Hier eine kleine Auswahl an Selbstbräuner.

Eure Jenny