MEMO begann in luftigen Höhen…

mem-02Schon die Gründung von Memo mutet es bisschen romantisch an. Angefangen hatte alles 2005. In einem Sessellift. Fernab von Raum und Zeit. Im Urlaub. Einfach so! Damals waren sich Clara und John Molloy dort begegnet. Zwei Jahre später entstand aus einer gemeinsamen Liebe und einem gemeinsamen Traum die Marke MEMO Paris, die seitdem für edle Nischendüfte steht. Elf kleine Meisterwerke sind seitdem mit großer Unterstützung von Chef-Parfumeurin Alienor Massenet entstanden.

Das junge Paar verbindet vor allem die Liebe zum Reisen, aus dem beide viele Aspekte ihres Schaffens und Könnens ziehen. John Molley, der schroffe Ire, und Clara Molley, die sensibel-sinnliche Spanierin, empfinden das Reisen wie andere die Luft zum Atmen. Notwendig. Lebensnotwendig!

Das Ziel: Erinnerungen speichern

Der Erfahrungsschatz, aus dem die beiden schöpfen, sind vor allem ihre Fernreisen und die dabei gespeicherten Erinnerungen. Klar, dass der Name MEMO sich aus dem englischen Wort für Erinnerung (memory) zusammensetzt. Die Umsetzung ihrer Erinnerungen übernahm von Beginn an Alienor Massenet, die als Schöpferin vieler international bekannter Düfte wahre olfaktorische Schätze geschaffen hat. Diesels „Only the brave“ oder „Trésor in Love“ von Lancôme gehören dazu. Besonders gefiel Clara Molley an Massenet ihr einzigartiges Talent, Emotionen mit Kontrasten in einem Duft zu verbinden.

memoAlienor Massenet: Rebellische Veredelung

Eine Reise um die Welt soll es werden, was Clara und Alienor da auf die Beine stellen. Teils sind es erfundene Orte, teils auch real existierende – doch alle treffen unsere Nasen mit solch einer Kraft und Emotion, dass sich die Frage nach Realität oder Fiktion kaum mehr stellt. Alenior Massenet wurde in Ungarn geboren und hat ihre Liebe zu Düften schon früh entdeckt. Mit zwölf hatte sie bereits eine so gute Nase, dass sie die Parfüms der Passanten auf ihrem Schulweg erkennen konnte.

Acht Jahre dauerte es noch, bis sie ihr Studium in Paris begann. Nach Stationen bei IFF und Sofia Grosjman ist sie nun die treibende Kraft bei Memo. Jene, die Düfte konzipiert und veredelt. Die unabhängig und manchmal etwas rebellisch agiert. Sie will den Erwartungen der Menschen entsprechen und dennoch überraschen. Ein Ziel, was MEMO seit sechs Jahre immer wieder erreicht.

Die Memo Parfums findet Ihr hier

Eure Jenny