Na schmollst du schon wieder? Wir tun es nicht! Denn die Lippenstifttrends 2015 bringen uns auf Hochtouren. Es wird verführerisch, sexy, geheimnisvoll und mysteriös. Fest steht: Dieses Jahr kommt Farbe auf die Lippen! L, XL oder XXL, wie groß sollen eure Lippen werden? Wir verraten euch mehr über die Lippenstift Trends 2015 und wie ihr euch ganz einfach mit eurem eigenen Make Up XXL-Lippen schminken könnt. Im Blogbeitrag erfahrt ihr außerdem wie ihr eure Lippen pflegen solltet.

 

Man lernt nie aus…

Unser Lippenfreund stammt aus dem Jahre 3500 v.Chr. Königinnen aus diesen Zeitaltern schminkten sich nicht nur die Lippen rot, sondern betonten auch ihre Augen. Auch die Männer sahen den Lippenstift als gute Alternative zur klassischen Kriegsbemalung und schminkten sich somit ebenfalls die Lippen – einfach originell oder was meint ihr? Im alten Japan war es für hochgestellte Frauen Traditionen sich zu schminken. Sie benutzten dabei eine Mischung aus Wachs, Honig und Pigmenten. Vergleicht man das mit dem Mix des heutigen Lippenstifts, waren diese Frauen gar nicht mal so ahnungslos. Die heutigen Lippenstifte bestehen meist aus Ölen, Wachsen und natürlichen Farbstoffen und man bezeichnet den roten Lippenstift als zeitlos.

 

Alarmstufe ROT!

Rot bleibt im Sommer für die Lippen Trendfarbe Nummer 1. Aber welcher Rotton ist der richtige? Meiner Meinung nach gibt es für nahezu jeden Anlass das richtige Lippenrot, also keine Angst, ihr werdet die richtige Farbe finden. Hier ein paar Beispiele:

Mattes Kirschrot: Wenn ihr eure Lippen mit dieser Farbe voll ausfüllt wirkt das nicht nur sexy, sondern ist auch noch ein richtiger Hingucker. Ich persönlich bevorzuge ein luftiges, aber schlichtes Sommeroutfit, mit zurückhaltendem Make Up und dazu kirschrote Lippen, ein absolutes Must Try!

Glossiges Rot: Dieser Lippenstift schenkt euch nicht nur Farbe und Volumen, sondern lässt auch auch noch richtig flirty aussehen. Der Glanz verpasst euch einen richtig schönen Kussmund und verleiht euch einen frischen Look.

Weinrot: Diese Farbe ist außergewöhnlich und nicht für jeden etwas. Dennoch gehört sie zu den Lippenstifttrends und man sollte sie meiner Meinung nach mal ausprobiert haben. Das Weinrot lässt euch mysteriös und geheimnisvoll erscheinen. Das kann auch nicht schaden: füllt eure Lippen mit dem Weinrot voll aus und nehmt dann eine dunklere Lippenstiftfarbe und schminkt damit nur die Mitte eurer Lippen. Mit der dunkleren Nuance erschafft ihr eine dreidimensionale Wirkung.

Koralle: Mit dieser Lippenfarbe wirkt ihr verspielt, frisch, aber auch flirty. Mit Koralle kann man im Sommer 2015 definitiv nichts falsch machen, denn er gehört zu den Lippentrends und ist eine Farbe für jeder Mann. Ich persönlich finde, dass das eine Farbe ist, die man mit seinem Outfit abstimmen sollte, beispielsweise einer korallfarbenen Ledertasche, Sandalen oder Gürtel.

Mein Tipp für euch: Tragt den Lippenstift mit den Fingern durch Tupfen auf, so hält die Farbe länger und wirkt stärker & stimmt die Farbe eurer Fingernägel mit der eurer Lippen ab.

 

 Schmollst du noch oder schminkst du schon?  – Schritt für Schritt zu euren XXL-Lippen

cover-cream (1)Welche Frau wünscht sich keine vollen Lippen? Doch wer will sich dafür schon unters Messer legen. Wir zeigen euch die bessere Alternative für die Lippenstifttrends und  wie ihr Schritt für Schritt zu eurem ganz persönlichen Schmollmund kommt.

Schmollmund – Schritt 1: Deckt eure Lippenränder mit reichlich Concealer ab. Hier empfehle ich euch:  Horst Kirchberger – Cover Cream 01. Der Concealer ist von höchster Qualität und hat eine sehr gute Deckkraft. Dennoch bleibt der natürliche Teint der Haut erhalten. Unter www.meinduft.de findet ihr weitere Produkte und vor Allem auch den passenden Concealer zu eurer Hautfarbe.

Horst Kirchberger Lipliner No 66

Schmollmund – Schritt 2: Dies ist der entscheidende Schritt! Setzt einen Konturenstift mit der Farbe eurer Wahl am äußeren Lippenrand an und fahrt ihn von der Lippenmitte bis hin zu den Mundwinkeln. Hier empfehle ich euchHorst Kirchberger Lipliner No 63. Die Lipliner zeichnen sich durch eine hohe Pigmentierung und langen Haltkomfort aus. 

lipliner_54Schmollmund – Schritt 3: Erschafft euch einen dreidimensionalen Volumeneffekt durch verschiedene, aber aufeinander abgestimmte Farben. Nehmt also für die Mundwinkel einen dunkleren Konturenstift und verwischt diesen sanft nach innen. Das hebt eure Lippen optisch hervor. Nehmt hier für: Horst Kirchberger Lipliner No 54.

462_0Schmollmund – Schritt 4: Verwendet nun eine helle und gläzende Lippenstiftfarbe, die zu der Farbe der Lipliner passt und tragt diesen auf eure Lippen auf. Nehmt hier für: Jean d Arcel Lippenstift No 140. Der Stift pflegt eure Lippen mit hochwertigen, pflanzlichen Ölen und schützt sie vor schädlicher Sonneinstrahlung.

Schmollmund – Schritt 5: Am Ende solltet ihr noch etwas Lippgloss auf die Mitte eures Mundes tupfen. Die Reflektierung durch den glanz zaubert euch nicht nur Traumlippen, sondern auch den langersehnten Schmollmund. Hier empfehle ich euch: Jean d Arcel Lipgloss No 31.  Mit dem Gloss werden die Lippen durch ein effektvolles Lippenfinish betont.

Je voller ihr eure Lippen haben wollt, desto mehr könnt ihr eure Lippen mit dem Konturenstift erweitern. Mit dem Schmollmund liegt ihr absolut im Lippenstifttrend 2015.

 

Lippenpflege nicht vergessen

Die wichtigste Voraussetzung für einen perfekten Schmollmund ist die richtige Lippenpflege. Vor dem Schminken empfehle ich euch ein pflegendes Lippen-Peeling. Das sorgt dafür, dass alte Hautschüppchen entfernt werden. Danach solltet ihr euren Lippen noch ein wenig Ruhe gönnen. Tragt dafür einen pflegenden Lippenbalsam auf eure Lippen und teilweise um euren Mund herum und lasst diesen eine Weile einziehen. Das macht eure Lippen geschmeidiger und ihr vermeidet trockene und rissige Stellen nach dem Schminken. Ich empfehle euch hier: Figs and Rouge – Wild Cherry Lippbalm. Dies ist eine angenehme und schnell einschmelzende Pflege für eine empfindliche Lippenpartie. Das Produkt enthält Vitamine, Shea Butter, Bienenwachs und ätherische Öle.

Ein fröhliches Lippentuschen wünscht euch,

Elisabeth