Ein straffes Programm

Geht es euch auch so wie mir: Ihr kennt partout keine weibliche Normalsterbliche, die nicht davon überzeugt ist, dass ihre Haut irgendwo am Körper Dellen hat? Welche Frau stand noch nicht unbeobachtet vorm Spiegel und hat sich die Haut am Oberschenkel immer fester zusammengequetscht, um dann aufzuschreien: Hilfe, Cellulite! Mal ehrlich. Ein Graus. Und meistens sehen die anderen um einen herum die Sache natürlich ganz anders. In der Regel lieben uns die meisten ja dann doch so, wie wir sind. Dennoch. Je weniger Problemzönchen und Orangenhaut, desto besser, oder? Ein Kraut dagegen ist leider noch nicht gewachsen, machen wir uns nichts vor. Aber: Es gibt Mittel und Methoden aus der wunderbaren Welt der Kosmetik, mit denen wir uns wohl und schön fühlen können. Eine hochwertige straffende Pflege für den Körper kann schon die halbe Miete sein.

Bye, bye Orangenhaut – hallo Apfelpo?!

shutterstock_184680272

Ach ja, weit und beschwerlich ist der Weg zur Traumfigur. Wahrlich eine Sisyphusarbeit. Man hat oftmals mit Rückschlägen zu kämpfen, dass einem graue Haare wachsen. Dann muss man wiederum in die Beauty-Trickkiste greifen, um die grauen Haare abzudecken. Das ist doch alles ein Teufelskreis, oder? Naja, man kann ja nicht alles haben. Und vor allem nicht von heute auf morgen. Wenn man an seiner Figur langfristig etwas ändern möchte, braucht es meist einen langen Atem. Natürlich kommt es auf die Veranlagung, das Alter und die richtige Körperpflege an. Dem einen fällt es leichter, dem anderen schwerer. Ich will euch jedoch heute Mut machen. Was ihr vor der konkreten Optimierung der Silhouette noch wissen müsst, ist: Gewisse Ziele und Vorstellungen sind vielleicht nicht ganz so realistisch.

Die Traumfigur bleibt eben doch häufig eine Wunschvorstellung, wie der Name Traumfigur schon sagt. Oder die Ziele sind so hoch gesteckt, dass sie eben nur bedingt erreicht werden. Einen Apfelpo zum Beispiel bekommen, ist nicht jedem vergönnt. Eine Schönheits-OP jedoch ist der Weisheit letzter Schluss, aber die soll jetzt hier nicht interessieren. Meiner Meinung nach soll das Ziel immer sein: Sich in der Haut wohlfühlen! Ein gewisses Maß an natürlicher Cellulite akzeptieren! Bis zu neunzig Prozent der Frauen haben sie. Unabhängig davon, was die Waage sagt oder wie schlimm die vermeintliche Kraterlandschaft in der Haut wirklich ist.

Tipps gegen Cellulite – straffende Pflege und Co

Vielleicht kennt ihr schon unseren Post Was hilft gegen Cellulite? Liest doch da mal rein. Schlaf, Ernährung, oder auch Beautyfood und Beautydrinks, Wasser trinken, regelmäßige Massagen und Training spielen für die Figur und die Haut allgemein eine wichtige Rolle. In unserem Day Spa Mainz werden deshalb gerne die speziellen ayurvedischen Massagen Garshan Ganzkörpermassge und Vishesh Ganzkörpermassage gewählt. Ein entscheidender Faktor ist viel Bewegung und Sport treiben, worauf ich selbst schwöre. Sagt dem Winterspeck den Kampf an, jetzt zu Jahresbeginn ist der beste Moment!

shutterstock_108406523

Das Bindegewebe kann jedoch tatsächlich auf mehrere Arten gefestigt werden. Welche Tipps ich noch hinzufügen kann, sind: Wechselduschen. Sie sind gut für die Gefäße und den Stoffwechsel. Außerdem: Stress vermeiden, der die Fettzellen anregt, und daher regelmäßig entspannen! Yoga, Gymnastik, Sauna – sucht euch das Passende aus. Dieser Tipp ist der Schönste: Straffende Pflege verwöhnt eure Körperkontur! Die Haut wird fester, griffiger und gepflegt. Die natürliche Silhouette wird besser in Form gebracht. Spezielle straffende Pflege, vor allem die, die auf medizinische Erkenntnisse beruht, hilft.

Wenn eine straffende Pflege Kosmetik mit anderen Mitteln wie Sport kombiniert wird, entfaltet sie natürlich eine noch bessere Wirkung. Wenn ihr nicht so viel Zeit für ein regelmäßiges Work-out habt, sollte das straffende Programm also mindestens durch straffende Pflege absolviert werden. Nur so ist auch der Titel dieses Posts zu verstehen, by the way. Und zwar täglich! Besonders nach einer Schwangerschaft oder nach Überschreiten des dreißigsten oder fünfunddreißigsten Lebensjahres freut sich die Haut auf mehr Vitalität und Definition.

Ran an den Speck – Hilfe vom Beauty-Pro durch straffende Pflege

Kosmetische Cellulite Killer, straffende Pflege, und wie sie alle heißen, versprechen gerne viel. Aber Vorsicht! Der verschönernde Effekt sollte am besten getestet und belegt worden sein. Damit ihr nicht in die falschen Hände geratet und von Enttäuschung zu Enttäuschung rennt, empfehle ich euch hochwertige straffende Pflege von international etablierten top Labels wie Jean d’Arcel, Apot.Care und MBR (Medical Beauty Research). Diese exklusive straffende Pflege für die Figurkorrektur und weitere Nischenprodukte und –Parfums findet ihr hier in unserem Online Kosmetik Shop meinduft.de.

Die MBR Biochange Body Care Rich Contouring Creme

Mein Favorit für mehr Straffheit ist die MBR Biochange Body Care Rich Contouring Creme aus der MBR Pflegeserie Bio Change Anti-Ageing Body Care. MBR steht für das perfekte Zusammenspiel aus Kosmetik und Medizin. Die glättende Creme riecht natürlich und edel. Sie ist samtweich und zaubert ein federleichtes Hautgefühl. Diese straffende Pflege ist auch für einen trockenen Hauttyp geeignet. Jeden Tag mindestens einmal ausreichend auftragen. Sie ist ideal für die Massage und Wellness Zuhause. Die sichtbaren und fühlbaren Ergebnisse könnt ihr durch die bereits genannten Methoden verstärken.

Welche straffende Pflege für eure Körperkontur habt ihr denn schon ausprobiert und wie hat sie euch gefallen? Welche weiteren Tipps und Ideen zum Thema Orangenhaut habt ihr denn noch so?

Viel Spaß beim up-liften! Ich freue mich über eure Erfahrungsberichte!

Eure Lucy

Pin It on Pinterest