Der erste Übeltäter: Lidschatten

Dieses Problem kennt wohl jede Frau. In mühevoller Kleinstarbeit, voller Hingabe und Detailverliebtheit haben wir uns das perfekte Augenmakeup geschminkt: Vielleicht ein klassisches Smokey Eye oder eine farbige Kombination aus Lidschatten, perfekt aufs Outfit abgestimmt. Mit technischer Feinarbeit haben wir die verschiedenen und akribisch ausgewählten Nuancen ineinander verblendet, kleinste Abweichungen in der Symmetrie korrigiert, noch mehr verblendet und das ganze vielleicht sogar mit einem präzise platzierten Lidstrich aus Liquid Eyeliner oder Gel Eyeliner gekrönt. Die Wimpern sind aufwendig in Schichten getuscht, eventuell sogar falsche Wimpern platziert. So oder so ähnlich mit mehr oder weniger Aufwand schminken wir uns die Augen, freuen uns über das makellose Ergebnis, nur um wenige Stunden später beim Blick in den Spiegel festzustellen, dass nichts mehr da ist, wo es war: Der Lidschatten hat sich zu einer Versammlung in die Lidfalte zurückgezogen, der Lidstrich hat sich womöglich am Oberlid einen Zwilling „abgestempelt“ und zurück bleibt ein farbiger Brei, der mit dem ursprünglichen Kunstwerk, das wir eigentlich auf den Augen zurückgelassen hatten, kaum noch etwas gemeinsam hat. Immer diese nervigen Lidschatten!

Wie kann man gegen diese – man kann es ja schon fast Frechheit nennen – vorgehen? Wir haben im Blogbeitrag das Ergebnis unserer Recherchen zusammengetragen. Natürlich haben wir auch die Kosmetikerinnen aus unserem Day Spa um Rat gefragt, die mit ihrem Expertenwissen in Sachen Beauty gern behilflich waren. Mit diesen Tipps und Tricks ist das nächste Augen Make up wie vom Profi hoffentlich gerettet und bleibt wie ein wohlerzogener Hund an Ort und Stelle, bis es heißt: Abschminken. Los geht’s!

baustelle-lidschattenAllgemein lässt sich schon mal festhalten: Ein hochwertiger Lidschatten, der auch wirklich lange hält und sich nicht schon nach kurzer Zeit verabschiedet, ist hoch pigmentiert. Höhere Pigmentierung bedeutet längere Haltbarkeit. Hier kann man sich am Preis orientieren: Die schillernden Farb Pigmente sind das Teuerste an so einem Augenmakeup Produkt, je mehr davon enthalten sind, desto mehr geht der Lidschatten ins Geld. Doch die Investition kann sich lohnen. Natürlich gibt es auch unter den Schnäppchen gute und hochwertige Lidschatten: Der Test auf der Handfläche verrät hier schon viel über die Qualität und Pigmentierung eines Lidschattens. Denn eine Lidschatten Farbe kann in der Verpackung noch so schön schimmern, wenn sich von dieser Strahlkraft nichts auf die Haut überträgt, haben wir davon gar nichts! Besonders bei günstigen Produkten ist das vorherige Testen unverzichtbar, um der Pigmentierung des Lidschattens auf den Zahn zu fühlen!

 

Die Leinwand vorbereiten – das nackte Augenlid

Bevor es ans Eingemachte – sprich: den Auftrag des eigentlichen Augenmakeups – geht, muss die Leinwand – in diesem Fall das Augenlid – entsprechend präpariert werden. So stellen wir sicher, dass die Haltbarkeit des Lidschattens später unseren Wünschen entspricht. Deswegen: das ungeschminkte Lid sollte frei von Ölen oder Fetten sein, etwaige Cremerückstände sollten mit einem milden Gesichts- oder Mizellenwasser entfernt werden. Besonders, wer zu öligen Lidern neigt, sollte auf diesen Schritt achten. Bevor es losgeht wird nun das Lid am besten einmal großzügig abgepudert. Dadurch wird verhindert, dass der Lidschatten später auf der öligen Oberfläche verrutschen kann.

Prime me a river – Primer fürs Lid

Wer wirklich auf Nummer sicher gehen will, greift jetzt zu einer Lidschatten Base, einem so genannten Primer, der speziell furs Augenlid formuliert wurde. Diese Lidschatten Primer gibt es im flüssig-cremiger Form in der Tube, aber auch in etwas festerer Textur im Tiegel. Diese werden ins Lid eingearbeitet. Sie sind meist farblos und sorgen dafür, dass der Lidschatten nicht in die Lidfalte wandert oder sonst irgendwie verrutscht. Tipp: Manche Eyeshadow Primer machen den Lidschatten sogar wasserfest – besonders empfehlenswert in heißen Situationen, wenn Schweiß das Augen Make up ruinieren könnte.

Skip the Primer – Lidschatten als Lidschatten Base

augenmakeup-haltbarkeitEinige Frauen verzichten lieber auf eine spezielle Lidschatten Base. Denn neben der  Haltbarkeit verstärken sie auch die Farb- und Strahlkraft des Augen Make ups – was manchen zu viel des Guten ist, vor allem, wenn sie einen Look bevorzugen, der „nicht zu stark geschminkt“ aussehen soll. Gerade im Alltag verzichten die meisten auf einen zu schillernden oder zu auffälligen Look in Sachen Make up. Wer also auf einen extra Primer fürs Augenlid verzichten will, hat andere Möglichkeiten, die Haltbarkeit des Lidschattens zu boosten. Zum Beispiel mit Lidschatten selbst. Dafür gibt es zwei Optionen:

  • Ein Cremelidschatten: Die cremige Textur eines solchen Lidschattens ersetzt hier die Aufgaben des Primers. Nach dem Auftrag zügig verblendet, legt er nicht nur die farbige Grundlage fürs Augen Make up, sondern ist auch ein unverrückbarer Grundstein, der das Make up am Platz hält, wenn er getrocknet ist.
  • Ein Puderlidschatten im Nude-Ton: Ähnlich der Abpuder-Methode sorgt ein als Basis des Augen Makeups verblendeter Puderlidschatten für trockene Verhältnisse. Hier, wie auch bei allen anderen Puderlidschatten gilt: Matte Texturen glänzen in der Regel mit längerer Haltbarkeit als glitzernde.

Vorsicht bei Cremelidschatten: Hier gibt es qualitative Unterschiede. Jene Cremelidschatten, die nach dem Auftragen schnell verblendet werden müssen, weil sie leicht antrocknen und sich dann nicht mehr bewegen lassen, sind zwar im Auftrag mitunter tricky, weil alles recht schnell gehen muss, doch für die Haltbarkeit des Augen Make ups sind sie förderlich. Anders hingegen verhält es sich mit cremigen Texturen, die ihre Cremigkeit partout nicht ablegen wollen: Diese Lidschatten können das Verrutschen des Makeups noch verschlimmern.

eyeliner-lidstrichDas Thema Eyeliner

Mit dem Eyeliner ist es eine Plage: Schafft man endlich den perfekten Lidstrich, der schwungvoll aussieht und auch noch symmetrisch ist, muss man unter Umständen auch noch damit rumplagen, dass er nach ein paar Runden Blinzeln – was nun mal unvermeidbar ist – auf einmal am oberen Lid klebt. Dieses Abstempeln lässt sich auch mit einem bombenfest geschminkten Augen Make up umgehen. Denn auf ölige Lider stempelt der Lidstrich am liebsten ab. Wird der Eyeliner nicht solo getragen, also mit Lidschatten, kannst du seine Haltbarkeit noch zusätzlich verbessern, indem du mit schwarzem Lidschatten den Lidstrich nachziehst. Diesen kannst du dann sogar noch verblenden, wenn du einen softeren Look bevorzugst.

Nicht verzagen – Übung macht den Meister

Die richtigen Produkte zu finden, die auf dem eigenen Lid am besten funktionieren, kann mitunter ein langwieriger Prozess sein. Denn nicht jeder Lidschatten, auf den die beste Freundin schwört, ist auch bei dir ein Wunderprodukt. Mit diesen grundsätzlichen Leitlinien können wir dir hoffentlich beim Finden der richtigen Produkte und der perfekten Schminkroutine helfen. Jetzt ist dein nächstes Augenmakeup hoffentlich so lang haltbar, bis du dich beim Abschminken von ihm verabschiedest.

Liebe Grüße aus Mainz,

Eure Karolin

Pin It on Pinterest