Jetzt ist es so weit: Der Herbst geht, der Winter kommt, und zwar mit riesengroßen Schritten. Heute morgen musste ich die Autoscheiben abkratzen, und das Thermometer zeigte vier Grad unter Null an. Am liebsten wäre ich zu Hause geblieben, hätte noch gemütlich einen Kaffee getrunken, auf dem Sofa unter der Wolldecke … aber leider richtet sich der Alltag ja nicht immer nach unseren Wünschen …

Umso mehr freue ich mich dann nach einem langen, kalten Tag, es mir abends zu Hause gemütlich zu machen. Neben heißer Schokolade oder köstlichem Ingwertee gehören dazu auch unbedingt Duftkerzen. Aber bitte nicht die Supermarkt-Variante: diese künstlich parfümierten Dinger, auf denen Aromen wie „Vanille“, „Sandelholz“ oder „Orange“ angegeben sind, die aber in Wahrheit alle gleich riechen, nämlich irgendwie penetrant und Hustenreiz weckend. Nein, es muss schon etwas wirklich Wohlriechendes sein, wie die Duftkerzen von L’Artisan Parfumeur. Ein Haus, das sich auf die Herstellung außergewöhnlich edler und schöner Parfums versteht, das wird auch wissen, wie man gute Raumdüfte macht – davon bin ich überzeugt.

Und empfehle Euch für die kalte Jahreszeit die L’Artisan Parfumeur Duftkerze Thé et Pain D’Épices, ein winterlich-wärmendes Kuschelaroma aus rauchigem Tee, Gewürzen, Honig und Orange. Wem das schon zu weihnachtlich ist, der greife zur L’Artisan Parfumeur Duftkerze Ile Bourbon, wie der Name schon vermuten lässt, ein Traum erlesenster Vanillearomen. Wirklich kein Vergleich mit dem, was im Alltag so alles als „Vanille“ verkauft wird – testet es selbst und stöbert auf www.meinduft.de. Hier könnt Ihr Euch auch für ein Set mit drei Mini-Duftkerzen entscheiden, damit die Wahl nicht so schwerfällt – auch als Geschenk wärmstens zu empfehlen … Viel Spaß dabei wünscht wie immer

Eure Susanne