Klaus Kinski dürfte wohl jedem ein Begriff sein. Und das auch noch zwei Jahrzehnte nach dessen Tod. Der exzentrische Schauspieler war bekannt für seine Eskapaden vor und hinter der Kamera. Es war seine Natur, auf unaufhaltsame Art zu provozieren und galt damit vor allem für Journalisten als eine echte Herausforderung. Der einzigartige Charakter des Klaus Kinski mit einem Ballance-Akt zwischen Genie und Wahnsinn, wurde aktuell in einem ganz besonderem Duft verewigt: dem Kinski Fragrance.

Peter Geyer, der Regisseur vieler von Kinskis Produktionen und Verwalter Kinskis Erbe, hat dessen 20-jährigen Todestag zum Anlass genommen, den Schauspieler mit einem eigenen Duft zu würdigen. Doch von der Idee eines Klaus Kinski Parfum bis hin zur Verwirklichung war es ein langer Weg. Schließlich ist es gar nicht so einfach, die zwiegespaltene Persönlichkeit auf den Punkt zu bringen. Daher nahm Geyer sich Hilfe von dem Berliner Parfümeur Geza Schön, der für seine exzentrischen Duft-Kreationen bekannt ist. So kommt es, dass das Klaus Kinski Parfum mit süßen Kopfnoten von Cannabis bis zu Wachholder besticht, in der Herznote mit maritimen Nuancen die Wogen glättet und in der Basisnote Kinskis animalisches Gemüt mit holzigen und schweren Düften erdet.

kinski-14854

Im Detail gestaltet sich die Duftkomposition folgendermaßen:

Kopfnote: Cannabis, Aldehyde, Bergamotte, Wacholder

Herznote: Muskatnuss, Rose, Magnolie, Maritime Noten, Hedione, Castoreum

Basisnote: Patchouli, Vetiver, Zedernholz, Styraxharz, Benzoeharz, Labdanum (Zistrose), Wildleder, Moschus, Ambra

Mit diesen ganz unterschiedlichen Komponenten entpuppt sich das Parfum deutlich als ambivalent. Eben genau so, wie Kinski auch auf die Menschen wirkte. Es vereint eine Sanftmütigkeit sondergleichen, die sich blitzschnell beißend an unser Geruchsorgan wendet. Es ist damit ein exzentrischer Duft für Liebhaber des Ungewöhnlichen und Außergewöhnlichen.

Doch nicht nur das Klaus Kinski Parfum an sich nimmt sich dieses Prinzip zum roten Faden, sondern auch die Verpackung. Sie wurde aus einem Foto des Schauspielers und unterschiedlichen Bearbeitungsmethoden zusammengesetzt. Das Foto in Schwarz-Weiß stammt aus den 40er Jahren und zeigt Kinski als jungen Mann, der schon damals einen nahezu irren Blick an den Tag legte. Mit künstlerischen Design-Handgriffen wurde das alte Foto in einen modernen Look verwandelt, indem die Augen freigestellt, das Drumherum verzerrt und ein 3-D-Effekt daraufgelegt wurde. Der goldene Glanz auf der Oberfläche soll zusätzlich den luxuriösen Aspekt des Klaus Kinski Parfum betonen. Denn auch dafür war die Persönlichkeit bekannt: für seine Liebe zu ständig neuen Düften, zu immer wechselnde, teuren Autos sowie zu allem, was eine gewaltige Exklusivität inne hatte.

Geyer, Schön sowie alle Beteiligten des Klaus Kinski Parfum sind überzeugt von der gelungenen Zusammenstellung und davon, dass es den exzentrischen Schauspieler ganz bestimmt gefallen hätte. Nicht nur aufgrund der Duftkomponenten, sondern auch wegen des Image der Luxusmarke Kinski Fragrance. Und somit ist der Duft ab sofort erhältlich – für alle, die die Faszination von Klaus Kinski genauso lieben.

Mehr Info über den Duft findet ihr hier

Eure Jana

Pin It on Pinterest