Der natürliche Alterungsprozess macht sich überall im und am Körper bemerkbar. Wir legen den größten Fokus meist auf die Haut in der Annahme, dass man ihr die immer größer werdende Anzahl an Kerzen auf dem jährlichen Geburtstagskuchen am ehesten ansieht. Wegen dieser meist einseitigen Anti Aging Pflege gibt es in Sachen Anti Aging Haarpflege etwas Nachholbedarf. Im Blogbeitrag geben wir nützliche Stylingtipps und verraten Tricks für die Haarpflege, mit denen es gar nicht mal so schwer ist, die Haarpracht zu bewahren – in all ihrem Glanz und Glamour.

Achtung Silberstreif – die Alterserscheinungen der Haare

Nicht nur der bekannte Grauschleier stellt sich ab einem gewissen Alter auf dem Haarschopf ein. Graue Haare sind für viele noch das geringste Problem – sind sie doch seit ein, zwei Jahren selbst bei jungen Frauen absolut angesagt. Immerhin färben sich auf Instagram und unzähligen Beauty Blogs Styling-Enthusiastinnen reihenweise die Haare in den schillerndsten Schattierungen von Grau. Dabei ist das Ergrauen oft noch das geringste Problem alternder Haare. Denn wer sich wirklich daran stört, hat das Problem beim Friseur des Vertrauens mit einer Tönung oder Haarfarbe schnell behoben. Nicht ganz so ohne weiteres lassen sich Alterserscheinungen wie Glanz- und Volumenverlust der Haare, spröder und dünner werdendes Haar oder gar ein lichter werdender Schopf beseitigen. Doch mit der richtigen Anti Aging Haarpflege und vor allem dem passenden Haarschnitt lassen sich die Zeichen der Zeit durchaus etwas austricksen.

Die Haarpracht erhalten – Beauty- und Stylingtipps

Woher kommt das plötzliche Altern der Haare? Die altersbedingten Umstellungen im Hormonhaushalt, die Gewohnheiten unserer Pflege und des regelmäßigen Stylings, die den Haaren auch nicht immer so gut tun, schwächer werdendes Haarwachstum und zu einem nicht geringen Anteil auch Umweltbelastungen lassen die Haare spröde, trocken, glanzlos – kurz: alt – aussehen. Zwischen 40 und 50 Jahren kommen immer mehr weiße und graue Haare zum Vorschein. Woher kommt das Erbleichen? Mit zunehmendem Alter bildet der Körper mehr Wasserstoffperoxid. Das ist auch der Stoff, der beim Friseur zum Bleichen der Haare benutzt wird. Das Molekül blockiert ein Enzym (Tyrosinase), das normalerweise für die Bildung von Melanin (Pigmentzellen) verantwortlich ist. So verschwindet nach und nach die natürliche Pigmentierung aus unserem Haar.

genug-feuchtigkeit-tanken-das-a-und-o-der-anti-aging-haarpflege

Drahtig, widerspenstig, glanzlos – die Pflegeherausforderung alternder Haare

Das weiße und graue Haar – oft liebenswürdig Salz und Pfeffer genannt – verändert dabei oft auch seine Textur. Die ergrauten Haare sind meist um einiges drahtiger und daher auch widerspenstiger. Die gewohnte Frisur sitzt womöglich nicht mehr so wie früher. Die veränderte Beschaffenheit der Haare sollte man auch bedenken, wenn man das Färben der Haare in Betracht zieht. Ein Gang zum Friseur ist hier unbedingt zu empfehlen. Denn die weißen und grauen Haare nehmen Farbpartikel zumeist nur gut auf, wenn sie vorher chemisch behandelt wurden. Auch in der Pflege ist Obacht geboten. Die ergrauten und weißen Haare reflektieren Licht nicht mehr auf die gleiche Art wie die normal pigmentierten Haare zuvor. Nicht ohne Grund gibt es spezielle Silber-Spülungen und Shampoos. Sie enthalten oft eine Violett-Komponente, die verhindert, dass die Haar gelblich wirken.

Genug Feuchtigkeit tanken – das A und O der Anti Aging Haarpflege

Nicht nur die Gesichtshaut produziert mit fortschreitenden Jahren weniger Sebum. Auf die Kopfhaut trifft das Gleiche zu. Haarbruch und trockene Haare treten deswegen im Alter häufiger auf. Denn die Haare werden nicht mehr mit den natürlichen Ölen der Kopfhaut hydriert und geschmeidig gehalten. Eine Gegenmaßnahme, die schon Großmutter propagierte: Regelmäßig die Haare mit Naturborsten durchbürsten. So wird das natürliche Öl der Kopfhaut in den Haaren verteilt. Doch auch hier gilt es, nicht zu übertreiben. Zu häufiges Bürsten kann sonst unnötig vielen Haaren das Leben kosten; sie reißen aus. Einen Feuchtigkeitsboost erhalten die Haare mit einem speziellen Pflegeprodukt wie dem Carine Bartholome Strong and Hydrating Brushing Foam, der die Haare in Form bringt und sie mit extra Feuchtigkeit pflegt.


carine-bartholome-foam

CARINE BARTHOLOME – STRONG AND HYDRATING BRUSHING FOAM


Trockene Haare nicht jeden Tag waschen

Um trockene Haare im Alter zu schonen, sollten sie dabei besser nicht jeden Tag gewaschen werden. Das könnte sie nämlich noch zusätzlich entfetten. Stattdessen zwischendurch einfach mal die Haare mit klarem Wasser ausspülen und eine Spülung durchführen, um sie besonders zu pflegen. Ein Conditioner wie z. B. der Rosemary Grapefruit Conditioner von Stop The Water While Using Me ist eine Naturkosmetik Spülung, die die Haare mit natürlichen Pflanzenextrakten und –ölen pflegt und schützt. Bei der Haarwäsche sollte dabei unbedingt ein mildes Shampoo gewählt werden. Das bedeutet: Milde Tenside aus Zucker anstelle von den bekannten SLS. Die aggressiven Sulfate entfetten die Kopfhaut und die Haare extrem. Die natürlichen Shampoos von Susanne Kaufmann, z. B. das Naturkosmetik Shampoo Foamer Volumer von Susanne Kaufmann, enthält ausschließlich Zuckertenside. Diese reinigen die Haare von Schmutz und überschüssigen Fetten, trocknen aber Haare und Kopfhaut dabei nicht aus.


STOP THE WATER WHILE USING ME! - ROSEMARY GRAPEFRUIT CONDITIONER

SUSANNE KAUFMANN - SHAMPOO FOAMER VOLUME

 


Vorsicht bei Feuchtigkeitssprays und Mousse mit Alkohol

Ein Blick auf die Inhaltsstoffliste ist auch bei Stylingprodukten empfehlenswert. Ist gleich unter den ersten drei oder vier Inhaltsstoffen Ethanol, Alcohol Denat. oder einfach Alcohol gelistet, dann gilt es, Vorsicht walten zu lassen. Besonders bei trockenen Haaren kann der austrocknende Effekt von Alkohol fatale Folgen haben. Ähnlich wie aggressive Tenside entfetten sie Haare und Kopfhaut übermäßig. Hilfe in Sachen Feuchtigkeitspflege für alterndes Haar leistet ein natürliches Öl, z. B. das Mühle Organic Argan Öl. Das reichhaltig pflegende und nährende Öl in die nassen Haarspitzen und Längen einmassiert sorgt für einen Boost an Feuchtigkeit, den das alternde Haar gut gebrauchen kann.


MÜHLE - ORGANIC ARGAN-ÖL

MÜHLE – ORGANIC ARGAN-ÖL


Extrapflege für alterndes Haar – Anti Aging Masken für dem Haarschopf

Eine Portion Extrapflege besorgt eine Haarmaske, die einmal wöchentlich auf das widerspenstige Haar gegeben wird. Die pflegenden Proteine, Mineralien und Ceramide in den reichhaltigen Haarmasken regenerieren dabei die äußerste Schicht der Haare und verhelfen selbst sprödem Haar wieder zu einem gesunden Glanz. Z. B. die Carine Bartholome Re-Mineralist Volume Protein Mask. Die Maske stärkt die Eiweißverbindungen der Haarstruktur und verleiht ihnen auch mehr Festigkeit und Volumen.


CARINE BARTHOLOME - VOLUME PROTEIN MASK

CARINE BARTHOLOME – VOLUME PROTEIN MASK


Dünnes Haar: mehr Fülle verleihen

Neben Volumenshampoos und Co., die dem Haar mehr Fülle verleihen, gibt es auch in der Drogerie und Apotheke hilfreiche Nahrungsergänzungsmittel und Pflegeprodukte speziell für alterndes Haar. Wirkstoffe wie Minoxidil und Alfatradiol sind frei verkäuflich und boosten, auf die Kopfhaut aufgetragen, das Volumen der Haare. Tabletten mit Biotin und Kieselerde stärken die Struktur von Haaren, auch Haut und Nägel werden nebenbei stabilisiert. Haarwasser mit Koffein regt die Haarwurzeln an. Die Möglichkeiten zur Stärkung der Haare sind dabei breit gefächert – auch alterndes Haar kann heute mit der richtigen Pflege in Glanz und Fülle erstrahlen.

Die Möglichkeiten der Haarpflege sind breit gefächert. Bei ergrauendem Haar ist Färben nicht immer die einzige und beste Lösung. Denn gut gepflegtes und gesundes Haar kann auch in einem satten Grauton modisch und chic aussehen, das steht außer Frage.

Liebe Grüße aus Mainz,

eure Karolin