Hotline 06131 / 250 209 5

Liebe Trend-Junkies …

… selten, nur sehr selten geht es mir so, dass ich traurig bin, einen Trend nicht mehr mitmachen zu können – wegen meines Alters. Mehrfarbig lackierte Nägel in fluoreszierenden Farben, Lidschatten mit Glimmereffekt, der die Falten deutlicher hervortreten lässt: geschenkt. Das überlasse ich gerne den Jüngeren und halte mich im Übrigen an die Styling- und Lebens-Ratschläge von Inès de la Fressange, die schon in den 80ern mein Role Model war: „Mit 20 schaut sich eine Pariserin ihr Gesicht im Vergrößerungsglas an, ab 50 ist das passé. Da achtet man lieber auf einen guten Gesamteindruck.“

Aber einmal noch … einmal noch Face Lace von Phyllis Cohen tragen, das wär’s. Ich fürchte aber, dafür muss man entweder 20 Jahre jung oder Vivienne Westwood sein! Dieses faszinierende 3-D-Make-up von Phyllis Cohen, einer Künstlerin, für die der Ausdruck „Visagistin“ viel zu profan ist, begeistert nicht nur mich total. Ursprünglich war Face Lace von ihr nur für die internationalen Laufstege konzipiert worden, wo es großes Aufsehen erregte und Begeisterungsstürme bei der Fachpresse hervorrief. Endlich aber kann man es auch als Privatperson bekommen, und zwar nur über ausgewählte Anbieter wie www.meinduft.de. Das bedeutet nichts anderes, als dass man diese kleinen Make-up-Kunstwerke, die aussehen wie übers Gesicht gelegte, zarte Spitzendeckchen, bald auch auf deutschen Straßen sehen wird. Aufregender geht’s nicht!

Ein bisschen Goth, ein bisschen New Wave, ein bisschen New Romantics – und dabei ganz, ganz viel Eleganz, Geheimnis, Erotik und Fantasie. Was für ein toller Look für eine Sommernachtsparty, für einen Sommernachtstraum im wahrsten Sinne des Wortes. Ich sehe einen Garten mit einem Labyrinth aus Buchsbaumhecken, in dem ein heimliches Rendez-vous stattfindet. SIE trägt keine Maske, wie im venezianischen Karneval, aber Face Lace, das ihr Gesicht erkennen lässt und ihm doch einen mysteriösen, verzauberten Charakter verleiht. Kein Wunder, dass Phyllis Cohen bereits menschliche Gesamtkunstwerke wie David Bowie, Annie Lennox oder Daphne Guinness gestylt hat. Auch eine elfenhafte Frau wie Helena Bonham Carter, Partnerin und Muse von Märchenerzähler Tim Burton, könnte ich mir wunderbar mit Face Lace vorstellen. Nur mich leider nicht mehr so richtig … auch wenn mir das Herz blutet. Ich werde wohl die 17-jährige Tochter meiner Freundin damit überraschen müssen und mich dann einfach an ihrem fantastischen Look erfreuen!

Bis bald,

Eure Susanne