Ach, war das schön letztes Wochenende, als die Uhren in der Nacht von Samstag auf Sonntag um eine Stunde zurückgestellt wurden und wir, zumindest „gefühlt“, eine Stunde dazugewonnen hatten. Ich persönlich habe sie ganz einfach nur zum Ausschlafen genutzt … herrlich, so ein ausgeruhtes Gefühl am Morgen und dann ein Frühstück im Bett … Und auch der morgendliche Blick in den Spiegel zeigte mir, dass diese zusätzliche Stunde Schönheitsschlaf sich gelohnt hatte!

Leider bekommen wir ja nur einmal im Jahr so eine Stunde geschenkt, und leider müssen wir diese Stunde dann bei der Umstellung auf Sommerzeit auch wieder „zurückgeben“. Es führt also kein Weg daran vorbei, sich auf andere Methoden zu konzentrieren, wenn man entspannt und jung aussehen möchte – auch und gerade in Zeiten, in denen man das Gefühl hat, die Stunden würden nur so dahinjagen. Denn das ist ja eher der Normalfall in unserem oft stressigen Arbeits- und Familienleben: Es bleibt meist nur wenig Zeit für Wellness, Entspannung und Genuss. Deshalb versuche ich in erster Linie, mein tägliches Pflegeritual so zu gestalten, dass es von vornherein ein paar Extras für Schönheit und Jugendlichkeit enthält. Zwangsläufig, sozusagen, etwa, indem ich nach dem Duschen ganz automatisch zum MBR BioChange Body Care Bust Up Concentrate greife. Es kostet schließlich keine Minute mehr, den Dekolletébereich mit diesem Konzentrat statt mit meiner gewohnten Bodylotion einzureiben. Und es ist gerade jetzt, wenn die Saison der schönen Abendroben beginnt, ein fantastisches Plus, das sich spätestens bei der ersten Anprobe bezahlt macht!

Genauso einfach ist es, statt meiner gewohnten Augencreme am Abend eine Zeitlang auf ein Serum wie das MBR Cytoline Eyecare Firming Concentrate umzusteigen. Zehn Tage lang ziehe ich das durch, und es kostet mich überhaupt keine Extra-Zeit! Dennoch werde ich nach dieser Kur mit einer sichtbar gestrafften Augenpartie belohnt. Überlegt Euch doch einfach mal, wie Ihr Euer tägliches Pflegeprogramm auf diese Weise ohne großen Aufwand mit Specials anreichern könnt.

Auch eine Art, die Uhr zurückzudrehen – Eure ganz persönliche Umstellung auf „Winterzeit“!

Liebe Grüße, Susanne

Photo by Istockphoto