Hotline 06131 / 250 209 5

Jetzt im Frühjahr setzen wir alles auf eine Karte, was den Teint angeht: frisch und sommerlich! Mit der richtigen Portion Glow, versteht sich. Wie ihr auch ohne Karibik-Urlaub und Besuche auf der Sonnenbank zum frisch strahlenden Sommer-Teint kommt, das verraten wir euch jetzt im Blogbeitrag.

Bronziger Look trotz Sonnenschutz

Auch wenn die Sonne inzwischen hell genug strahlt, um uns theoretisch eine ordentliche Portion Bräunung auf die Haut zu schleudern, sollten wir sie so weit wie möglich meiden. UVA- und UVB-Strahlung sorgen nämlich nicht nur für Sonnenbrand und nachhaltige Schäden im Hautgewebe, sondern auch für vorzeitige Faltenbildung und Altersflecken. Und die erhöhte Produktion des Pigments Melanin, das für die Bräunung unserer Haut verantwortlich zu machen ist, ist nämlich eigentlich nur eine Schutzreaktion der Haut, die damit versucht, sich vor den schädlichen UV-Strahlen zu schützen. Deswegen ist ein großzügiger Lichtschutzfaktor zu jeder Zeit angebracht und empfehlenswert. Diese vornehme Blässe ist leider bei uns in Europa noch nicht als Trend angekommen (anders als in Asien, wo Frauen z. B. mit diversen Sonnenschutzprodukten und Sonnenschirmen alles dafür tun, um die Sonne von der Haut abzuschirmen) und viele wünschen sich vor allem im Gesicht einen bronzig leuchtenden Teint. Zum Glück kann man mit ein paar geschickten Handgriffen in die Makeup-Kisten gezielt nachhelfen und dem Teint eine dezente Färbung und den nötigen Glanz verleihen, damit man trotz effektivem Sonnenschutz aussehen kann wie frisch aus dem Urlaub zurückgekehrt.

Die Runway Trends – weniger ist mehr

Schon im Winter letzten Jahres haben wir es auf den Laufstegen der großen Modemarken gessehen; Knallige Farben, auffällige bunte Prints und Kleider, die mit ihrem Trikot-Look absolute Eyecatcher sind, werden mit natürlichem Makeup kombiniert. Statt knalligem Lippenstift und aufwändig geschminkten Augenmakeups wurden die Gesichter der Models – darunter IT-Girl Gigi Hadid – nur mit einer zarten Bräune in Szene gesetzt. Der frische Glanz auf dem Teint wirkt, als ob das Model gerade erst zwei Wochen im Karibikurlaub gewesen wäre und sich vor der Laufstegshow nur kurz mit einer Feuchtigkeitspflege eingecremt hätte.

Die-Runway-Trends

DIY Bronze-Look – der Look zum Nachmachen

Ganz leicht zaubert man eine kleine Bräunung ins Gesicht, indem man leichte Pflegeprodukte mit einer getönten Grundierung vermischt – das sorgt nicht nur für Farbe im Gesicht, sondern auch dafür, dass der Look natürlich wirkt. Durch die Pflegecreme (oder –gel) wird die Deckkraft der Foundation etwas gemildert und die natürliche Haut schimmert noch durch. Trotz „falscher“ Farbe läuft man also nicht Gefahr, künstlich auszusehen. Hier kann jede Frau je nach Hauttyp mit den Mischverhältnissen experimentieren. Auch geeignet sind leicht deckende BB-Creams oder eine getönte Tagescreme. Wer die Extraportion Farbe nicht nötig hat, weil die Haut von Natur aus dunkler oder schon leicht gebräunt ist, kann auch einfach einen kleinen Klecks Highlighter in die Tagescreme mischen – so verleiht man dem gesamten Teint einen subtilen Glow, ohne den Teint unter einem stark deckenden Makeup zu verstecken. Zu stark deckende und mattierende Foundations sind im Sommer ein No-Go. Der Glanz, der unsere Haut schillern lässt, entsteht durch Feuchtigkeit – matte Finishes lassen die Haut eher trocken wirken.

Konturieren und Bronzen – der Trend kehrt zurück

Nachdem Stars wie Kim Kardashian vor ein paar Jahren dafür gesorgt haben, dass Frauen auf der ganzen Welt nach neuen Wegen suchen, mit Bronzer und Co. ihr Gesicht zu konturieren und zu formen, wurde es im letzten Jahr etwas ruhiger um den Hype. Stattdessen erlebte das Strobing – also das Betonen einzelner Gesichtspartien mit Highlighter – einen üppigen Aufmerksamkeitsschub. Doch diesen Sommer erlebt das Contouring ein Revival. Wer nur seinen Wangen einen leichten bronzigen Schimmer verleihen möchte, trägt das Bronzing Puder wie ein Rouge auf den Wangenknochen auf und verblendet es dort sanft. Wer die Gesichtskonturen richtig betonen möchte, bedient sich dem klassischen Konturieren. Dabei saugt man die Wangen nach innen und verblendet das Konturierpuder oder die Konturiercreme unter den Wangenknochen vom Ohr in Richtung Mundwinkel. Tipp: Statt einem Puder lässt sich zum Konturieren auch ein cremiger Concealer verwenden, der ein bis zwei Nuancen dunkler ist als der natürliche Hautton und einfach in die Foundation oder das ungeschminkte Gesicht verblendet wird.

Den bronzigen Glow im ganzen Gesicht

Um den gesamten Teint in einen bronzigen Glow zu tauchen, kann man mit Bronzing-Pudern arbeiten. Damit das Ergebnis nicht unnatürlich aussieht, sollte man allerdings einige Sachen beachten. Der Pinsel zum Beispiel. Um das Puder im Gesicht gleichmäßig zu verteilen, eignet sich am besten ein großer Naturborstenpinsel – mit langem Stiel oder als Kabuki. Je länger dabei die Pinselhaare sind, desto einfacher ist es, die Pigmente des Puders gleichmäßig auf der Haut zu verteilen. Damit man auch ganz sicher kein fleckiges Ergebnis erhält, kann man vorher das Gesicht mit einer hauchdünnen Schicht transparenten Puders bestäuben.

Hals und Dekolleté nicht vergessen!

Wenn man seinem Teint eine zarte Bräunung verpasst, sollte man unbedingt darauf achten, auch Hals und Dekolleté, oder zumindest die Übergänge an Kinn und Hals, mit Bronzingpuder zu bedenken. Auch an den Ohren ist Achtsamkeit geboten. Zu blasse Stellen an Ohren und Hals verraten oft, dass der Bronze Teint unecht ist und lassen ihn unnatürlich wirken. Noch ein No-Go: Zu viel Bronzing Puder, das sich am Haaransatz sammelt! Dieser Überbetonung der Haaransatzpartie beugt man ebenfalls vor, indem man zuvor etwas losen transparenten Puder auf die betreffenden Stellen einarbeitet.

Das passende Make up zum sommerlichen Look

Beim sommerlichen Bronze Look steht klar der Teint, also die Haut selbst im Mittelpunkt. Es geht um das toll reflektierte Sonnenlicht auf der Haut und die gesunde Bräune, die das Gesicht selbst zum absoluten Hingucker macht. Entsprechend sollte man beim restlichen Makeup Zurückhaltung üben, um die Aufmerksamkeit nicht vom Teint abzulenken. Ein ordentlicher Anstrich mit der liebsten Mascara und ein dezenter Lippenstift oder Lipgloss sind oft schon ausreichend. Ein süßer Extratipp für den vollendeten Sommerlook: Mit einem hellbrauen Augenbrauen- oder Kajalstift feine Punkte auf Nasenrücken und Wangen verteilen und sanft mit einem kleinen Pinsel verblenden – so zaubert man sich im Handumdrehen ein paar süße Sommersprossen für den ultimativen Sommerteint.

vita-liberata---trystal3-minerals-with-brush--bronze

So ein sonnengeküsster Bronze Look auf dem Teint sorgt nicht nur für ein strahlendes Äußeres, sondern auch für gute Laune. Wer mit der Sonne um die Wette strahlt, hat natürlich immer was zu lachen. Ein fröhlicher Sommer liegt vor uns!

Liebe Grüße aus Mainz,

eure Karolin